Das kostenlose Pralinen Rezept besteht aus verschiedenen Rezepten für Pralinen mit vielen Tipps und Facts!

Rezepte und alles Wichtige über Pralinen!

Selbstgemachte Pralinen – das beste Pralinen-Rezept

Ob zum Muttertag, Valentinstag, zum nächsten Kaffeekränzchen oder einfach nur zum Selbst naschen, selbstgemachte Pralinen sind die kleinste und süßeste Verführung, seit Anbeginn der Naschereien. Sie schmecken einfach nur himmlisch und zudem ist es gar nicht so schwer, diese selbst anzufertigen. Grundsätzlich gibt es das einzige und beste Pralinen-Rezept nicht. Stattessen gibt es zahlreiche verschiedene Pralinen Rezepte. Wir zeigen Ihnen hier demnach nicht das ultimative, einzige Pralinen-Rezept, sondern einen Auszug verschiedener Pralinen-Rezepte, vom Trüffel bis hin zur dekorierten Schnittpraline. Werden Sie mit uns zum Pralinen-Meister.

Das Grund Pralinen-Rezept: Die Grundarten der Pralinen Herstellung

Pralinen selber machen

Es gibt viele Pralinen Rezepte und ein Pralinen-Rezept ist verführerischer als das andere. Doch es ist wichtig, dass, wenn Sie dem Pralinen-Rezept perfekt folgen möchten, dass Sie sich zuerst mit den Grundarten der Pralinenherstellung vertraut machen.

Formpralinen

Wenn Sie Lust haben, auf ganz einfache Pralinen, die schnell und einfach herzustellen sind, dann sind die Formpralinen genau das richtige Für Sie. Egal ob Auto, Schnecken, Kussmünder oder Herzen, bei den Formpralinen ist der Name Programm. Denn die Pralinengießform gibt an, wie Ihre Pralinen am Ende aussehen werden. Das, was Sie entscheiden ist, wie die Pralinen schmecken.

Schnittpralinen

Wenn Sie der Typ sind, der gern seine Pralinen verzieren möchte, dann sollten Sie auf die Schnittpralinen zugreifen. Denn hier bestimmen Sie Form und Verzierung sowie den Geschmack ganz allein. Das Pralinen Rezept für Schnittpralinen ist ein wahrer Hingucker, denn diese Pralinen werden mit essbarer Dekoration verziert. So wird bei diesem Pralinen-Rezept die Praline nicht nur zu einem Gaumenschmaus, sondern auch zu einem Augenschmaus.

Das edelste Pralinen Rezept sind die Trüffelpralinen

Sie sind wohl die edelsten unter all den leckeren Pralinen, die Trüffelpralinen. Doch sind Trüffel gleich Trüffel? Diese Praline ist nicht wirklich mit der Pilzspezialität verwandt, doch der Name kommt dennoch nicht von ungefähr. Denn die Trüffelpraline wurde von seiner Form im Pralinen Rezept dem edlen Pilz nachempfunden. Doch geschmacklich sind die beiden sich gar nicht ähnlich. Trüffelpralinen werden mit Hilfe von sogenannten Hohlkörpern hergestellt, das heißt, dass die Trüffelmasse in eine vorgeformte, runde Form gegossen wird. Das ist der Grund, warum alle Trüffel immer die gleiche Form besitzen.

In der Tat, Sie müssen kein Patissier sein, um Pralinen selbst herzustellen. Im Folgenden eines der beliebtesten Pralinen-Rezepte, das jeder durchschnittlich begabte Koch zu Hause nachmachen kann.

Rezept für Pralinen

"Aprikosen Walnuss Pralinen Rezept"

Pralinen-Rezept-Zutaten für ca. 18 Pralinen:

  • 125 g Wallnusskerne
  • ca. 2 TL Rum
  • 175 g Zartbitterkuvertüre
  • 150 g halbweiche getrocknete Aprikosen
Das benötigen Sie noch für das Pralinen-Rezept:
  • Backpapier

Die Zubereitung der Pralinen:

Zuerst würfeln Sie 125g Aprikosen in feine Stücke und den Rest schneiden Sie in Streifen. Die Nüsse mahlen Sie grob und vermischen diese mit den Aprikosenwürfeln und dem Rum. Das Ganze lassen Sie für ca. 20 Minuten ziehen. Anschließend hacken Sie die Kuvertüre fein und schmelzen diese im heißen Wasserbad. Formen Sie aus der Aprikosen-Rum Masse ca. 18 Kugeln in der Größe einer Walnuss und tauchen jede Einzelne in die heiße Kuvertüre ein und lassen sie abtropfen. Setzen Sie die überzogenen Pralinen auf das Backpapier und verzieren Sie diese mit den Aprikosenstreifen und lassen die Pralinen trocknen.

"Pralinen Rezept für Orangen-Nougat-Konfekt"

Sie benötigen für dieses Pralinen-Rezept:

  • 80 – 100 g kandierte Orangenscheiben (4-5 Stück)
  • schnittfestes Nussnougat 400 g
  • die abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange
  • 75 g Puderzucker
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 2 EL Orangen Marmelade
Das benötigen Sie noch für das Pralinen-Rezept:

Zubereitung des Konfekts:

  1. Würfeln Sie die 3 Orangenscheiben fein, würfeln das Nougat und schmelzen es im heißen Wasserbad. Dann rühren Sie die Orangenwürfel und die geriebene Orangenschale unter. Lassen Sie die Masse abkühlen und stellen Sie diese evtl. kurze Zeit kalt, bis die Masse streichfest ist.
  2. Verkneten Sie 75 g Puderzucker mit dem Marzipan und halbieren Sie die Masse. Legen Sie jede Hälfte zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie und rollen Sie diese zu einer Platte von der Größe 18 x 24 cm aus. Legen Sie die fertige Platte mit der Folie auf ein Brett und ziehen Sie die obere Folie ab. Bestreichen Sie diese mit Nougat und lassen das Ganze etwas fester werden. Die 2. Platte legen Sie nun mit Hilfe der Folie auf die andere und ziehen die Folie ab. Jetzt für eine Stunde kühlen.
  3. Stürzen Sie die Platten auf ein Brett, welches Sie vorab mit Puderzucker bestäubt, haben und ziehen Sie die Folie ab. Schneiden Sie die Platte längs in Streifen, ca. 3 cm breit und dann diagonal ebenfalls 3 cm breit, so dass Rauten entstehen. Schneiden Sie den Rest der Orangenscheiben in Ecken und erwärmen die Marmelade leicht. Geben Sie auf jede Raute einen Klecks Marmelade und verzieren diese mit je 1 Orangenecke. Das ganze Trocknen lassen und kühl lagern.

"Mango Joghurt Pralinen Rezept"

Die Zutaten für dieses Pralinen Rezept:

=> Für ca. 1 Lage Hohlkugeln aus weißer Schokolade, was ca. 63 Hohlkugeln oder Halbschalen entspricht.

  • 150 g Mangopüree (erhalten Sie beispielsweise im Asiashop)
  • 150 g weiße Schokolade (beispielsweise Valrhona Tropilia weiß)
  • 100 g Joghurt (0,1% Fett ist vollkommend ausreichend)

63 weiße Hohlkugeln und 200 g weiße Kuvertüre für die Umhüllung

Die Zubereitung von diesem Pralinen Rezept

Hacken Sie die 150 g weiße Schokolade fein und geben diese in eine hitzefeste Schüssel. Geben Sie das Mangopüree in einen Topf und lassen dieses bei mittlerer Hitze kurz aufkochen. Anschließend das Püree zur Schokolade geben und beides gut miteinander verrühren, bis die gesamte Schokolade sich aufgelöst hat. Ziehen Sie nun den Joghurt langsam unter die Schoko-Mango-Masse und lassen das Ganze dann Für ca. 20 Minuten abkühlen. Füllen Sie die Hohlkörper mit der Canache und lassen es so für ca. 1 Stunde stehen. Temperieren Sie die weiße Kuvertüre und verschließen die Hohlkugeln zuerst, bevor Sie diese dann vollkommen umhüllen. Zum Verzieren der Pralinen Trüffel schneiden Sie getrocknete Mango in kleine Stücke und legen diese auf die Kugeln.

"Rezept für leckere Baileys-Pralinen"

Zutatenliste für dieses Pralinen-Rezept:

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Vollmilch-Schokolade
  • 125 g Puderzucker
  • 6 cl irischer Whisky-Sahne-Likör (vorzugsweise Bailey's)
  • Goldperlen zum Verzieren
  • Pralinenförmchen aus Aluminium
  • 50 Pralinenmanschetten
Pralinen Bild

Das Pralinen-Rezept für Bailey Pralinen – die Zubereitung

  1. Verschmelzen Sie beide Schokoladensorten miteinander im heißen Wasserbad. Rühren Sie die Butter und den Puderzucker schaumig mit dem Mixer.
  2. Nun löffelweise den Kakao in die flüssige Schokolade geben sowie den Likör und alles gut miteinander verrühren.
  3. Geben Sie die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und stellen diesen für ca. 15 Minuten kalt. Nun die gekühlte Schokomasse in die Pralinenmanschetten spritzen und dann mit den Goldperlen verzieren.
  4. Lassen Sie die Pralinen über Nacht im Kühlschrank abkühlen.

Es ist keine Frage: hat man das richtige Pralinen-Rezept ist es nicht schwer, Pralinen selbst zu machen. Viele, die sich einmal daran gemacht haben, Pralinen selbst herzustellen, haben ihr neues Hobby gefunden. Denn Pralinen selbst machen ist ein großer Spaß, bei dem man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Viel Spaß beim Shaken!

Wir wünschen ein gutes Gelingen. Lassen Sie sich Ihre selbstgemachten Pralinen schmecken! Probieren Sie doch mal unsere Backrezepte aus. Reichlich  Backrezepte gibt es auf Backekuchen.de.

Ihr www.pralinen-rezept.de